HOBAS GRP Pipes for Hydropower Plants in the Czech Republic

ID проекта: [014485]
Страна: Чехия
Город: Tanvald
Год: 2011
Применение:
Гидроэнергетика
Монтаж: Траншея
Общая длина [м]: 221
Номинальный диаметр DN [мм]: 1400
Наружный диаметр De [mm] 1434
Номинальное давление PN [бар]: 6
Номинальная жесткость SN [Н/м²]: 5000
Ключевые слова: Напорный трубопровод

A Customized Solution for Tanvald

In 2011, HOBAS Czech Republic started cooperating with Kredit Centrum s.r.o., a Czech company that operates several hydropower plants throughout the country. That same year this partnership resulted in a first order: HOBAS Pipes were installed for two hydropower plants in the town Tanvald.

 

Working very closely with the designers of the projects the technical department of HOBAS CZ slightly modified the original idea to make full use of the advantages HOBAS Pipes offer: angular cut shorter pipe elements of 2 and 3 meter length enabled the construction company to closely follow the route originally planned by the client. HOBAS Experts prepared a detailed layout plan to facilitate installation. To cope with the high groundwater level on site geotextiles were employed and fixed with gravel to secure the pipes and keep them in place.

 

In total 221 meters of HOBAS Pipes DN 1400, SN 5000, PN 6 were installed open cut: 91 m at one hydropower plant and 130 m at another facility 0.5 km from the first. In both cases, HOBAS Pipes were used to connect the future pipeline to the already existing structure of the hydropower plants. HOBAS Fittings were delivered in addition to the pipes.

 

The client was very satisfied with the technical support prior to and during installation of the HOBAS Experts; the installation was fast and went smoothly.


HOBAS GFK-Rohre für Wasserkraftwerke in Tschechien

2011 startete HOBAS Tschechien eine Kooperation mit der tschechischen Firma Kredit Centrum s.r.o., die mehrere Wasserkraftwerke im ganzen Land betreibt. Noch im selben Jahr führte diese Geschäftspartnerschaft zu einem ersten Auftrag: HOBAS Rohre wurden in zwei Wasserkraftwerken in der Stadt Tanvald verlegt.

 

In enger Zusammenarbeit mit den Projektplanern änderte die technische Abteilung von HOBAS Tschechien das ursprüngliche Konzept leicht ab, um die Vorteile von HOBAS Rohren uneingeschränkt nutzen zu können: Schräg geschnittene Rohrsegmente mit 2 bis 3 Metern Länge ermöglichten es der Baufirma, dem ursprünglich vom Kunden geplanten Rohrverlauf sehr genau zu folgen. Die Experten von HOBAS erstellten einen genauen Übersichtsplan, um die Verlegung zu erleichtern. Aufgrund des hohen Grundwasserspiegels vor Ort wurden die Rohre mit Hilfe von Geotextilmatten, die mit Kies befestigt wurden, abgesichert und fixiert. 

 

Insgesamt 221 Meter HOBAS Rohre DN 1400, SN 5000, PN 6 wurden im offenen Graben verlegt: 91 m bei einem Wasserkraftwerk und 130 m bei einem weiteren in 500 m Entfernung. In beiden Fällen wurden HOBAS Rohre dazu eingesetzt, die künftige Rohrleitung mit den bestehenden Kraftwerksanlagen zu verbinden. Zusätzlich zu den Rohren lieferte HOBAS auch Formteile.

 

Der Kunde war mit der technischen Unterstützung durch HOBAS Experten vor und während der Verlegung sehr zufrieden; die Verlegung konnte rasch und problemlos durchgeführt werden.