HOBAS CSO Chamber

ID проекта: [017265]
Страна: Германия
Город: Neustadt
Год: 2014
Применение:
Сточные воды | Другие трубопроводы
Ливневые/сточные системы
Монтаж: Траншея
Общая длина [м]: 30
Номинальный диаметр DN [мм]: 1600
Наружный диаметр De [mm] 1638
Номинальное давление PN [бар]: 1
Номинальная жесткость SN [Н/м²]: 5000 | 10000
Ключевые слова: Безнапорная канализация | Канализация | Труба центробежного литья

Modularer Mischwasserüberlauf mit erweitertem Stauraum

 

Neustadt bei Leinefelde-Worbis, Thüringen

 

 

Im Juli 2013 wurde der HOBAS CSO Chamber in einem Fachvortrag dem Kunden sowie der planenden Ingenieurgesellschaft für Wasserwirtschaft mbH. präsentiert.  Aufgrund  der überzeugenden  Vorteile  des HOBAS  CSO  fiel  die  Entscheidung  zugunsten  der neuen Technologie. 

 

 

HOBAS  erhielt  den  Auftrag  für  das  komplette  Bauwerk inkl. Drosselbauwerk, der internen Verrohrung und der nachfolgenden Pumpstation. In kürzester Zeit wurde das komplette Stauraumsystem im HOBAS Werk Neubrandenburg gefertigt und auf die Baustelle geliefert. Dort wurde es in wenigen Tagen eingebaut. 

 

Der  HOBAS  CSO  Chamber  zeichnet  sich  durch seine kompakte Bauform und den einfachen Aufbau aus. Die Auslegung erfolgt individuell für den jeweiligen Einbauort auf der Basis der vom Planer vorgegebenen hydraulischen Kennwerte. 

 

Mit  einer  von  HOBAS  in  Zusammenarbeit  mit  der CTU Prag entwickelten Auslegungsmatrix wird ermittelt und bestätigt, dass die geforderten Abflussbedingungen sicher eingehalten werden. Nach der Inbetriebnahme wird HOBAS den Betrieb des neuen CSO in Neustadt fachlich begleiten und die Funktion des Systems dokumentieren. Dazu  soll  eine  Messkampagne  angesetzt  werden, welche die Schmutzfracht in Zulauf und Abschlag ermittelt und so die Reinigungsleitung dokumentiert. 

Diese  Untersuchungen  werden  in  Zusammenarbeit mit einer Hochschule erfolgen. Die  werkseitige  Fertigung  des  gesamten  Bauwerks hat  den  großen  Vorteil,  dass  alle Komponenten  in Modulbauweise passgenau aufeinander abgestimmt werden  können und die  Bauzeit  deutlich  verkürzt wird. 

 

Derzeit sind weitere HOBAS CSO in Ausschreibung und Planung. In vielen Bundesländern gibt es mittlerweile zahlreiche Planer, die bei künftigen Ausschreibungen das System berücksichtigen werden. 

 


First HOBAS CSO (Combined Sewer Overflow) Chamber in Germany

In cooperation with the CVUT University Prague and in compliance with the EU Water Framework Directive 2000/60/EC, HOBAS developed a particularly efficient GRP overflow system for combined sewers: The HOBAS CSO Chamber separates solids from liquids very efficiently and directs them to the wastewater treatment plant, while the cleaned part of the water is discharged into the receiving water course.

 

Every single HOBAS CSO Chamber is made to measure. Compared to conventional sewer overflow systems, the HOBAS CSO Chamber provides numerous advantages: Its cleaning performance is much better even at low flow rates, production time is very short, installation quick and easy, operation problem-free, the unit requires only little space and excavation – and not least, it helps protect the environment considerably.

 

The first HOBAS CSO Chamber was installed in 2007. Up to now, several projects have been realized in Slovakia and the Czech Republic. The first HOBAS CSO Chamber in Germany was implemented in Thuringia in fall 2013. The products’ numerous advantages convinced the client and the designer – instead of the originally planned concrete structure, they opted for the new HOBAS Technology. Apart from the CSO Chamber, HOBAS also supplied the pipework as well as the pumping station for the throttled outlet leading to the wastewater treatment plant.